Die Karte des Gedankenbergs
Eisernes Tor Tafeltext Bunker Hilfskonstruktion Offene Tür Klanghaus Freunde Hegels Weisses Tor Bauplatz der Utopie Kontemplationsplatz Sysiphosstein Verschlossenes Tor Die Würde GedankenBergwerk Berghirn Gärbisstrasse Büelstrasse 18
Station 8

Weisses Tor

das weisse Tor ist unauffällig eröffnet aber die Vielfalt

Den Zutritt zu den Felsgärten zeigt das weisse Tor an | Dieser Einstieg in schwierigere Topologien
beginnt weiss und ohne farbige Verzierung | Es steht auf dem Rand der Strasse und bedeutet
erneut den Vorzug des klaren und bedachten Gedankengangs | Das weisse Tor öffnet den
Übergang von breiten Verbahnungen zu feineren Verästelungen des Denkens | Entfernt voneinander
liegende Denkmuster mit Abzweigungen zu verbinden, ist die Aufgabe dieses Tors | Dieses Tor lässt
die Vielfalt zu und schliesst sich vor der Einfalt | Dieses Tor lässt bedenkenswerte neue
Möglichkeiten betreten | Das weisse Tor animiert zu geistigem Reichtum | Ein weisser Himmel,
getragen von einer weissen Säule und einem offenen, weissen Türflügel aus Stein begrüsst den
wachen und wissbegierigen Betrachter | In seiner hellen, steinernen Leichtigkeit streift es nur die
Wahrnehmung |


Gedanken zum Weissen Tor, gesprochen von Gert Gschwendtner
 
Weisses Tor