Kunststiftung GedankenBerg

Die Kunststiftung GedankenBerg bezweckt auf gemeinnütziger Grundlage die Unterstützung und die Förderung des künstlerischen Schaffens im Bereich der Neuroästhetik als Verbindung von Philosophie und Neurowissenschaften in der Öffentlichkeit.
 
Die Stiftung unterstützt den Widerstand gegen Demagogie, Unterdrückung und Kitsch. Des Weiteren wird eine konstruktive Bildsprache gefördert, die an die Arbeit von Gert Gschwendtner anknüpft. Die Kunststiftung GedankenBerg engagiert sich für die weitere Publikation und kunsttheoretische Aufarbeitung des Kunstparks GedankenBerg sowie für dessen Pflege und Aufrechterhaltung. Aktiv gestaltet sie die Kunstsammlung von Werken, unter anderem von Gert Gschwendtner und weiteren Künstlern in der Verknüpfung von Kunst und Neuroästhetik. Publikationen werden angeregt, Werke der Sammlung im In- und Ausland ausgestellt und an Museen im In- und Ausland ausgeliehen.
 
 

Kernsammlung der Kunststiftung GedankenBerg

 
 
 
 
 

Verkaufskatalog der Kunststiftung GedankenBerg

Werke zum Kauf finden Sie in unserem Verkaufskatalog oder direkt im online Kiosk! 
Alle Werke können sehr gerne direkt vor Ort besichtigt werden. Bei Interesse schreiben Sie uns gerne direkt an info@gedankenberg.ch.
 
 
 

 

 

Auftragsarbeit für die Kunststiftung GedankenBerg

Die Kunststiftung GedankenBerg sucht für die Bereiche “Kommunikation” und "Organisation" eine Auftragnehmerin. Ziel ist die Weiterführung und der Ausbau der Vermarktungs- und Kommunikationsstrategie sowie unterstützende Tätigkeiten in der konzeptionellen Erarbeitung von diversen Veranstaltungsformaten auf dem GedankenBerg und im anschließenden Parkraum (Ausstellungsräumlichkeit). 
Bei Interesse an diesem unbefristeten Auftrag bitten wir Sie um Kontaktaufnahme mit Frau Mali Gubser, Vizepräsidentin der Kunststiftung GedankenBerg. Per Email: info@gedankenberg.ch oder telefonisch:  0041 79 6102326
 
Ein detailliertes Aufgaben- und Anforderungsprofil sowie Informationen zu den bestehenden Konditionen finden Sie >> hier!